Gartenlaube Referenz
Gartenhütte in moderner Bauweise

KONZEPT + BERATUNG

Sobald es sich bei ihrem Bauvorhaben um ein genehmigungspflichtiges Bauvorhaben handelt und sie die öffentlich-rechtlichen Vorschriften der Landesordnung einzuhalten haben, benötigen Sie Hilfe vom Fachmann. In der Regel wenden Sie sich an einen Architekten, der ihr Objekt mit Ihnen in einem ersten Schritt gemeinsam plant. Es entstehen Grundrisse, Schnitte durch die Geschosse und Ansichten, die die räumliche Abmessungen ihres Vorhabens immer detaillierter beschreiben. Gleichzeitig benötigen Sie aber jemanden, der Ihnen sagt ob das was Sie da planen auch tragfähig ist.

Ein guter Architekt kann zwar z.b die Deckenstärke einer Geschossdecke in etwa abschätzen - den exakten Nachweis dazu muss allerdings ein Tragwerksplaner, landläufig auch Statiker genannt, erbringen. Und hier kommen wir ins Spiel. Der Objektplaner zieht im Laufe des Projektfortschritts einen Tragwerksplaner hinzu um die Belange der Standsicherheit, der Gebrauchstauglichkeit und der Dauerhaftigkeit der geplanten Konstruktion bewerten und nachweisen zu lassen. Auch Bauteilschwingungen und Schallschutz, Dämmmaße sowie die ausreichende Dimensionierung der Bauteile für den Brandfall sind Teil der Leistung des Tragwerkplaners. Im Bauantrag sind in der Folge auch immer die Unterschriften von drei Parteien erforderlich: die des Bauherren, des Objektplanes und die des Tragwerkplaners.

 

Teilweise erfolgen kleinere Bauvorhaben auch ohne einen Objektplaner. Oft werden wir aber auch einfach nur gerufen um im Bestand eine Einschätzung abzugeben ob eine Wand tragend ist oder ob sie entfernt werden kann. Auch hier stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.